Praxis im Axis | Die Praxis ist vom 26. Mai bis und mit 29. Mai 2022 geschlossen.

  • Rufen Sie an

    +41 71 571 09 00
  • Toggenburgerstr. 127

    CH-9500 Wil (SG)
  • Mo - Fr

    7.30 - 12 Uhr | 13 - 16 Uhr

Was ist eine Koloskopie / Darmspiegelung

Die Darmspiegelung (Koloskopie) ist die wichtigste medizinische Untersuchung zur Früherkennung und Verhinderung von Darmkrebs.

Mit einem Endoskop (dünnes, bewegliches Instrument mit Kamera) werden der ganze Dickdarm (Kolon) und die letzten Zentimeter des Dünndarms (Ileum) untersucht.

Während der Untersuchung wird die Darmschleimhaut genau inspiziert, um krankhafte Veränderungen (Polypen) frühzeitig erkennen und entfernen zu können.

Bei auffälligen Schleimhautveränderungen werden Gewebsproben (Biopsien) entnommen zur weiteren Abklärung.

Während der Darmspiegelung dürfen Sie auf Wunsch schlafen. Die effektive Untersuchungszeit beträgt etwa 30 Minuten. Die Abklärung mit Vorbereitung, Durchführung, Ausschlafen und dem Nachgespräch dauert in etwa 60-90 Minuten.
Da Sie während der Untersuchung ein kurzwirksames Schlafmittel bekommen, dürfen Sie danach kein Fahrzeug lenken (mindestens 12 h). Wir bitten Sie daher, sich abholen zu lassen oder die öffentlichen Verkehrsmittel für die Heimreise zu benützen.

Wie bereiten Sie sich für die Darmspiegelung vor

Magendarmtrakt leer
Damit der Arzt die Darmschleimhaut gut beurteilen kann, ist eine gute Vorbereitung mit dem dazugehörigen Abführmittel nötig. Bitte halten Sie sich an das Schema. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.
Vorbereitung am Vortag
Sie dürfen ein "normales Frühstück" (keine Vollkornprodukte, kein Müesli) zu sich nehmen und ein leichtes Mittagessen (z.B. pürierte Suppe, Huhn- oder Fischgericht mit Kartoffeln oder Nudeln). Verzichten Sie auf Salat oder fasriges Gemüse. Ab 13.00 Uhr dürfen Sie nicht mehr essen bis nach der Darmspiegelung. Um 18 Uhr bereiten Sie den ersten Beutel des Abführmedikamentes vor. Danach trinken Sie das Abführmedikament. Es ist wichtig, dass Sie nach dem Trinken des Abführmedikaments zusätzlich 1-2 Liter klare Flüssigkeit (Wasser) zu sich nehmen.
am Untersuchungstag
Sie dürfen kein Frühstück zu sich nehmen. 4 Stunden vor der Darmspiegelung müssen Sie die zweite Dosis vom Abführmedikament anmischen und einnehmen. Bitte trinken Sie danach wieder 1-2 Liter klare Flüssigkeit. Das Trinken ist bis 2 Stunden vor der Untersuchung erlaubt.
Was kann ich noch essen und trinken?
Erlaubt sind klare Flüssigkeiten wie beispielsweise Apfelsaft, Tee (mit oder ohne Zucker), Kaffee ohne Milch, Bouillon ohne Zusätze, Sirup und Wasser. Essen Sie faserarme Kost (keine Vollkornprodukte), nur püriertes Gemüse, keinen Salat, keine Früchte und Beeren mit Kernen (auch keine Konfitüre). Sie dürfen Kartoffelstock, Nudeln, Reis, passiertes Fleisch (wie "Ghacktes" oder Brät), Fisch, Joghurt (ohne Kerne) und Weissbrot zu sich nehmen.
Medikamente
Medikamente, die Sie regelmässig einnehmen, dürfen weiterhin eingenommen werden. Wir empfehlen die Einnahme jeweils 1 Stunde vor Beginn der Abführprozedur. Auf die Einnahme von blutzuckersenkenden Medikamenten sollten Sie verzichten beziehungsweise sie nach der Untersuchung einnehmen, da der Blutzucker absinken könnte. Diabetiker können bei tiefem Blutzucker einen Traubenzucker oder eine klare Bouillon zu sich nehmen. Das blutverdünnende Medikament Aspirin brauchen Sie nicht abzusetzen. Das Absetzen anderer blutverdünnender Medikamente besprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt. Eisentabletten sollten eine Woche vor der Untersuchung pausiert werden, da sie die Untersuchungsqualität beeinträchtigen können.
Einverständniserklärung
Bitte bringen Sie die Einverständniserklärung ausgefüllt und unterschrieben zur Untersuchung mit.